Die Glasbruchversicherung

  • Geht einmal eine Scheibe kaputt, gilt bei Mietern von Gewerbeflächen eine andere Regelung als für Mieter von Wohnungen: Der Mieter kann gemäß Mietvertrag für Glasbruch an der Mietsache selbst verantwortlich sein, unerheblich, aus welchen Gründen die Scheibe kaputt gegangen ist.
  • So können Glasfronten und Schaufensterflächen im Schadensfall eine kostspielige Sache für den Mieter werden, der diese Kosten vermutlich nicht eingeplant hat. In diesem Fall hilft der Abschluss einer Glasbruchversicherung, die im Schadensfall die Kosten einer Glasscheibe übernimmt.
  • Prüfen Sie daher bitte Ihren Mietvertrag und Ihr Schadensrisiko sowie die Möglichkeiten, sich vor größerem finanziellen Schaden zu schützen.