Schimmel entsteht, wenn…

  • feuchte Luft im Raum verbleibt und durch falsches oder zu seltenes Lüften nicht abtransportiert wird
  • Zimmer nicht ausreichend beheizt werden
  • Feuchtigkeit durch Bauschäden in Wände eingetreten ist (zum Beispiel durch kaputte Rohrleitungen oder ein undichtes Dach, etc.)

Die häufigste Ursache der Schimmelentstehung in einem Wohnraum ist das Ungleichgewicht von Raumwärme und Raumfeuchtigkeit. Um hier einen Ausgleich zu schaffen, wird richtiges Heizen und Lüften zu einem  wichtigen Wohlfühlfaktor einer jeden Wohnung.

Dazu noch ein paar Tipps.
  • Vergessen Sie nicht zu lüften, auch wenn die Heizung nicht eingeschaltet ist. Auch im Frühsommer und an warmen Herbsttagen ist richtiges Lüften wichtig.
  • Geben Sie der Raumluft grundsätzlich die Möglichkeit, im Raum zu zirkulieren. Auch hinter Schränken und großen Möbelstücken braucht es noch etwa 10 cm Platz für frische Luft.