Hinweise zum Datenschutz

Der Schutz personenbezogener Daten ist für die Wohnbau Mainz ein wichtiges Anliegen. In der Gestaltung unserer Online-Angebote richten wir uns nach den Bestimmungen der EU-Datenschutzgrundverordnung sowie des Bundesdatenschutzgesetzes und weiterer Telemediengesetze.

Sie erhalten als Nutzer unserer Internetseite in dieser Datenschutzerklärung alle notwendigen Informationen darüber, wie, in welchem Umfang sowie zu welchem Zweck wir oder Drittanbieter Daten von Ihnen erheben und diese verwenden. Die Erhebung und Nutzung Ihrer Daten erfolgt streng nach den Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG). Wir fühlen uns der Vertraulichkeit Ihrer personenbezogenen Daten besonders verpflichtet und arbeiten deshalb streng innerhalb der Grenzen, die die gesetzlichen Vorgaben uns setzen. Die Erhebung dieser personenbezogenen Daten erfolgt auf freiwilliger Basis, wenn uns das möglich ist. Auch geben wir diese Daten nur mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung an Dritte weiter. Wir möchten es aber an dieser Stelle nicht versäumen, auf die allgemeinen Gefahren der Internetnutzung hinzuweisen, auf die wir keinen Einfluss haben. Besonders im E-Mail-Verkehr sind Ihre Daten ohne weitere Vorkehrungen nicht sicher und können unter Umständen von Dritten erfasst werden.

Datenschutzerklärung

Hinweise zum Datenschutz

Der Schutz personenbezogener Daten ist für die Wohnbau Mainz ein wichtiges Anliegen. In der Gestaltung unserer Online-Angebote richten wir uns nach den Bestimmungen der EU-Datenschutzgrundverordnung sowie des Bundesdatenschutzgesetzes und weiterer Telemediengesetze.

Sie erhalten als Nutzer unserer Internetseite in dieser Datenschutzerklärung alle notwendigen Informationen darüber, wie, in welchem Umfang sowie zu welchem Zweck wir oder Drittanbieter Daten von Ihnen erheben und diese verwenden. Die Erhebung und Nutzung Ihrer Daten erfolgt streng nach den Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Telemediengesetzes (TMG). Wir fühlen uns der Vertraulichkeit Ihrer personenbezogenen Daten besonders verpflichtet und arbeiten deshalb streng innerhalb der Grenzen, die die gesetzlichen Vorgaben uns setzen. Die Erhebung dieser personenbezogenen Daten erfolgt auf freiwilliger Basis, wenn uns das möglich ist. Auch geben wir diese Daten nur mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung an Dritte weiter. Wir möchten es aber an dieser Stelle nicht versäumen, auf die allgemeinen Gefahren der Internetnutzung hinzuweisen, auf die wir keinen Einfluss haben. Besonders im E-Mail-Verkehr sind Ihre Daten ohne weitere Vorkehrungen nicht sicher und können unter Umständen von Dritten erfasst werden.

Datenschutzerklärung

1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen
Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Wohnbau Mainz GmbH
Dr.-Martin-Luther-King-Weg 20
55122 Mainz

vertreten durch: Roman Becker und Franz Ringhoffer

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter den folgenden Kontaktdaten:

Wohnbau Mainz GmbH
Thomas Bockius
Dr.-Martin-Luther-King-Weg 20
55122 Mainz

Telefon:       06131 - 807-394
Mail:           datenschutz(at)wohnbau-mainz.de

3. Allgemeines zur Datenverarbeitung
3.1 UMFANG DER VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

Wir nehmen den Schutz von personenbezogenen Daten sehr ernst und beachten die Regeln des Datenschutzes. Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

3.2 BEGRIFFSBESTIMMUNGEN
a) Personenbezogene Daten
Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden "betroffene Person") beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

b) Verarbeitung
Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführter Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, der Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

c) Verantwortlicher
Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet; sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

d) Empfänger
Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

e) Profiling
Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

3.3 RECHTSGRUNDLAGE FÜR DIE VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN
Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3.4 DATENLÖSCHUNG UND SPEICHERDAUER
Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

4. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles
4.1 BESCHREIBUNG UND UMFANG DER DATENVERARBEITUNG

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  • Das Betriebssystem des Nutzers
  • Den Internet-Service-Provider des Nutzers
  • Die gekürzte IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
  • Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

4.2 RECHTSGRUNDLAGE FÜR DIE DATENVERARBEITUNG
Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4.3 ZWECK DER DATENVERARBEITUNG
Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4.4 DAUER DER SPEICHERUNG
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

4.5 WIDERSPRUCHS- UND BESEITIGUNGSMÖGLICHKEIT
Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

5. Verwendung von Cookies
a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Hierzu verwenden wir die Open-Source-Webanalytik-Plattform matomo. Ihre Einwilligung können Sie über das Einwilligungsbanner unter Nutzung "Cookies für Marketing" einschränken.

Diese Website nutzt folgende Arten von Cookies, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erläutert werden:

TRANSIENTE COOKIES
Diese Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.

PERSISTENTE COOKIES
Diese Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.

VERHINDERUNG VON COOKIES
Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z. B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie dann eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:

  • Registrierungsformular zur Wohnungssuche
  • Einstellung zur Webseite insb. Schriftgröße

Wir verwenden auf unserer Website darüber hinaus Cookies, die eine Analyse des Surfverhaltens der Nutzer ermöglichen.

Auf diese Weise können folgende Daten übermittelt werden

  • Eingegebene Suchbegriffe
  • Häufigkeit von Seitenaufrufen
  • Besuchte Seiten
  • Besuchsdauer
  • Herkunft der Besucher

Die auf diese Weise erhobenen Daten der Nutzer werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert. Daher ist eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Nutzer nicht mehr möglich. Die Daten werden nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten der Nutzer gespeichert.

Beim Aufruf unserer Website werden die Nutzer durch einen Infobanner über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Es erfolgt in diesem Zusammenhang auch ein Hinweis darauf, wie die Speicherung von Cookies in den Browsereinstellungen unterbunden werden kann.

b) Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notwendiger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, § 15 Abs. 2 Nr. 2 TTDSG; hinsichtlich technisch nicht notwendiger Cookies ist dies § 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung) bzw. § 25 Abs. 1 TTDSG.

c) Zweck der Datenverarbeitung
Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

Die Verwendung der Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren.

d) Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

6. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt
6.1 BESCHREIBUNG UND UMFANG DER DATENVERARBEITUNG

Auf unseren Internetseiten sind Kontaktformulare vorhanden, welche für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden können. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

  • Name
  • ggf. Anschrift / Ort
  • E-Mail-Adresse
  • Telefon
  • Nachricht

Sofern Sie uns über unsere Kontaktformulare kontaktieren, haben Sie die Möglichkeit, freiwillig Ihre Adressdaten sowie Telefonnummer anzugeben.

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.   

Es verfolgt in diesem Zusammenhang grundsätzlich keine Weitergabe der Daten an Dritte. Bei erforderlicher Weitergabe an von uns beauftragte Dienstleister erfolgt hierüber eine gesonderte Information direkt im Kontaktformular. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

6.2 RECHTSGRUNDLAGE FÜR DIE DATENVERARBEITUNG
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

6.3 ZWECK DER DATENVERARBEITUNG
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

6.4 DAUER DER SPEICHERUNG
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden anonymisiert und nach einer Frist von 3 Monaten gelöscht.

6.5 WIDERSPRUCHS- UND BESEITIGUNGSMÖGLICHKEIT
Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per Kontaktformular oder E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Ihren Widerruf bzw. Widerspruch richten Sie an datenschutz@wohnbau-mainz.de

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

7. Datenverarbeitung über Social Media Auftritte 
7.1 Datenverarbeitung über unseren Instagram-Account 
Unser Instagram-Account wird betrieben von der Wohnbau Mainz GmbH (im Folgenden „wir“). Wir nutzen für den bei Instagram angebotenen Dienst sowohl die technische Plattform als auch die Dienste der Meta Platforms Ireland Limited, Block J, Serpentine Avenue, Dublin 4, Irland (im Folgenden „Instagram“). Instagram und wir sind datenschutzrechtlich gemeinsam Verantwortliche i. S. v. Art. 26 DSGVO, soweit es die Datenverarbeitung über unseren Instagram-Account betrifft. Den Inhalt der Vereinbarung über die gemeinsame Verantwortlichkeit können Sie hier abrufen:
https://www.facebook.com/legal/controller_addendum   

a) Datenverarbeitung durch Instagram 
Die ausführliche Datenschutzerklärung von Instagram, in der Sie über die Datenverarbeitung und die Ihnen gegenüber Instagram zustehenden Rechte informiert werden, finden Sie unter folgendem Link:
https://help.instagram.com/155833707900388  
Wir haben keinen Einfluss auf die Art, Umfang und Zwecke der durch Instagram erfolgten Datenverarbeitung. Auch auf die Nutzung oder Weitergabe von personenbezogenen Daten durch Instagram haben wir keinen Einfluss. Es bestehen hier auch keine effektiven Kontrollmöglichkeiten. 

Mit der Verwendung von Instagram werden Ihre personenbezogenen Daten von Instagram erfasst, übertragen, gespeichert, offengelegt sowie verwendet und dabei in die Vereinigten Staaten von Amerika (USA), Irland und jedes andere Land, in dem Instagram geschäftlich tätig wird, übertragen und dort gespeichert und genutzt. Welche Daten davon konkret betroffen sind, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von Instagram. 

Instagram wertet Ihre Nutzung von Instagram aus. Soweit dies die Interaktion mit unserem Auftritt bei Instagram betrifft, erhalten wir von Instagram eine statistische Auswertung hierzu. Diese Auswertung nutzen wir, um unseren Auftritt attraktiver zu gestalten. Außerdem nutzen wir diese Auswertungen, um zielgruppengerechte Werbung bei Instagram zu schalten. 

Diese statistischen Auswertungen enthalten auch Informationen über die geografische und die demografische Verteilung der Besucher unserer Instagram-Seite. Dadurch erhalten wir Informationen über unsere Zielgruppe und können dadurch unsere Aktivitäten auf Instagram besser steuern und an unsere Zielgruppe anpassen. 

Über diese statistischen Auswertungen können wir keinen Rückschluss auf Sie persönlich oder auf Ihre personenbezogenen Daten ziehen.  

Instagram überträgt Ihre personenbezogenen Daten auch an den Mutterkonzern (Meta Platforms, Inc.) in den USA. Diese Datenübertragung erfolgt aufgrund eines Angemessenheitsbeschlusses der EU-Kommission (vgl. https://www.facebook.com/privacy/policies/data_privacy_framework). 

b) Von uns über Instagram verarbeitete Daten 
Wenn Sie unserem Instagram-Account folgen, erhalten wir hierüber eine Nachricht von Instagram inkl. Nennung Ihres Namens und Anzeige Ihres Profilbildes.

Eine Verarbeitung erfolgt durch uns im Rahmen des Instagram-Accounts, wenn Sie auf unsere Beiträge reagieren (z.B. durch ein „Gefällt“ oder „Teilen“ oder eine Antwort auf einen Post). In einem solchen Fall werden wir von Instagram über die vorgenommene Handlung inkl. Nennung des Account-Namens informiert. Diese Daten können von uns genutzt werden, um eine Antwort zu verfassen. Personenbezogene Daten werden außerdem erhoben und verarbeitet, wenn Sie uns eine Nachricht unmittelbar über Instagram oder eine E-Mail schreiben. Dann nutzten wird diese Daten ebenfalls, um Ihnen eine Antwort zu senden.  

Wir verarbeiten personenbezogene Daten über den von uns betriebenen Account von Instagram hinaus in folgenden Fällen. Wenn Sie in einer Nachricht wünschen, dass wir außerhalb des Instagram-Accounts mit Ihnen auf anderem Wege Kontakt aufnehmen sollen und uns dabei entsprechende Kontaktdaten übermitteln (z.B. Anschrift, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse), übertragen wir diese Daten in unsere Unternehmenssysteme, damit wir im Rahmen unserer Tätigkeit mit Ihnen entsprechend in Kontakt treten können.  

Bitte beachten Sie beim Senden einer Direktnachricht, dass Instagram evtl. die Inhalte der Nachrichten scannt. 

Bitte beachten Sie auch, dass rechtlich verbindliche Mitteilungen, etwa zu bestehenden Mietverträgen nicht über Direktnachrichten bei Instagram, sondern eher per E-Mail an uns versendet werden sollten. Wir können nicht garantieren, dass Nachrichten über Instagram rechtzeitig oder überhaupt von uns zur Kenntnis genommen werden können.

Die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt bis zur Erreichung der angegebenen Zwecke bzw. solange wir ein berechtigtes Interesse an der Speicherung haben. 

Danach erfolgt eine Löschung, soweit keine anderweitigen Abreden mit ihnen getroffen wurden oder gesetzliche Archivierungspflichten (z.B. aufgrund des Handels- oder Steuerrechts) bestehen. Bei einer gesetzlich veranlassten Archivierung werden die Daten für sonstige Zugriffe gesperrt. Diese Unterlagen werden nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen im Rahmen regelmäßiger Aktionen datenschutzgerecht gelöscht und vernichtet.  

Instagram ist keine Plattform, um uns vertrauliche Informationen zu übermitteln, insbesondere nicht über Ihren Gesundheitszustand oder ähnliche Angaben. Einträge und Kommentare auf unserer Seite sollten Sie wie auch sonstige öffentliche Beiträge behandeln. 

c) Rechtsgrundlage der Verarbeitung 
Wir betreiben unseren Instagram-Account, um uns Ihnen und den anderen Nutzern von Instagram zu präsentieren und um mit Interessenten in Kommunikation treten zu können. Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erfolgt auf der Grundlage unseres berechtigten Interesses, die Leistungen unseres Unternehmens und uns selbst optimal zu präsentieren, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. 

7.2 Datenverarbeitung über unsere LinkedIn-Unternehmensseite
Unsere LinkedIn-Unternehmensseite wird betrieben von der Wohnbau Mainz GmbH 
(im Folgenden „wir“). Wir nutzen für den bei LinkedIn angebotenen Dienst sowohl die technische Plattform als auch die Dienste der LinkedIn Ireland Unlimited Company, Wilton Place, Dublin 2, Irland (im Folgenden „LinkedIn“). LinkedIn und wir sind datenschutzrechtlich gemeinsam Verantwortliche i. S. v. Art. 26 DSGVO, soweit es die Datenverarbeitung über unsere LinkedIn-Unternehmensseite betrifft. Den Inhalt der Vereinbarung über die gemeinsame Verantwortlichkeit können Sie hier abrufen:
https://legal.linkedin.com/pages-joint-controller-addendum

a.) Datenverarbeitung durch LinkedIn
Die ausführliche Datenschutzerklärung von LinkedIn, in der Sie über die Datenverarbeitung und die Ihnen gegenüber LinkedIn zustehenden Rechte informiert werden, finden Sie unter folgendem Link:
https://de.linkedin.com/legal/privacy-policy

Wir haben keinen Einfluss auf die Art, Umfang und Zwecke der durch LinkedIn erfolgten Datenverarbeitung. Auch auf die Nutzung oder Weitergabe von personenbezogenen Daten durch LinkedIn haben wir keinen Einfluss. Es bestehen hier auch keine effektiven Kontrollmöglichkeiten. 

Mit der Verwendung von LinkedIn werden Ihre personenbezogenen Daten von LinkedIn erfasst, übertragen, gespeichert, offengelegt sowie verwendet und dabei in die Vereinigten Staaten von Amerika (USA), Irland und jedes andere Land, in dem LinkedIn geschäftlich tätig wird, übertragen und dort gespeichert und genutzt. Welche Daten davon konkret betroffen sind, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von LinkedIn. 

LinkedIn wertet Ihre Nutzung von LinkedIn aus. Soweit dies die Interaktion mit unserer LinkedIn-Unternehmensseite betrifft, erhalten wir von LinkedIn eine statistische Auswertung hierzu. Diese Auswertung nutzen wir, um unseren Auftritt attraktiver zu gestalten. Außerdem nutzen wir diese Auswertungen, um zielgruppengerechte Werbung bei LinkedIn zu schalten. 

Diese statistischen Auswertungen enthalten auch Informationen über die geografische und die demografische Verteilung der Besucher unserer LinkedIn-Unternehmensseite. Dadurch erhalten wir Informationen über unsere Zielgruppe und können dadurch unsere Aktivitäten auf LinkedIn besser steuern und an unsere Zielgruppe anpassen. 

Über diese statistischen Auswertungen können wir keinen Rückschluss auf Sie persönlich oder auf Ihre personenbezogenen Daten ziehen.  

LinkedIn überträgt Ihre personenbezogenen Daten an den Mutterkonzern in den USA auf Grundlage der von der EU-Kommission erstellten sog. Standardvertragsklauseln, die Sie hier einsehen können:

https://de.linkedin.com/legal/l/dpa

b.) Von uns über LinkedIn verarbeitete Daten 
Wenn Sie sich mit unserer Unternehmensseite vernetzten („folgen“) erhalten wir darüber von LinkedIn die Information hierüber inkl. Nennung Ihres Namens und Anzeige Ihres Profilbildes.
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie auf Beiträge von uns reagieren. So erscheint unter einem unserer Beiträge, wenn Sie „Gefällt mir“ betätigen, Ihr Name inkl. Verlinkung auf Ihr Profil sowie die Art der „Gefällt mir“-Möglichkeit, die Sie gewählt haben; zusätzlich wird auch Ihr Profilbild angezeigt. 

Auch Ihre Kommentare, die Sie über die Funktion „Kommentieren“ eingeben können, erscheinen auf unserer Seite, wie bei LinkedIn vorgesehen, unter Mitteilung Ihres Benutzernamens sowie der Abbildung des von Ihnen eingestellten Profilbildes. Diese Angaben sind auch für Personen sichtbar, die nicht mit Ihnen bei LinkedIn vernetzt sind oder denen Sie folgen (bzw. die Ihnen folgen). Zudem können diese Hinweise auch für Besucher unserer Seite freigeschaltet sein, die nicht bei LinkedIn eingeloggt sind.

Ebenso verhält es sich, wenn Sie einen unserer Beiträge teilen. Auch dann erscheinen auf unserer LinkedIn-Seite die Information, dass Sie den Beitrag geteilt haben inkl. Nennung Ihres Namens und Anzeige Ihres Profilbildes.

Nehmen Sie über die Nachrichtenfunktion Kontakt mit uns auf, speichern wir Ihre Nachricht. Die darin zu Ihrer Person enthaltenen Daten werden verwendet, um Ihr Anliegen zu bearbeiten und mit Ihnen zu kommunizieren.

Bitte beachten Sie auch, dass rechtlich verbindliche Mitteilungen, etwa zu bestehenden Mietverträgen nicht über Direktnachrichten bei LinkedIn, sondern eher per E-Mail an uns versendet werden sollten. Wir können nicht garantieren, dass Nachrichten über LinkedIn rechtzeitig oder überhaupt von uns zur Kenntnis genommen werden können.

LinkedIn ist keine Plattform, um uns vertrauliche Informationen zu übermitteln, insbesondere nicht über Ihren Gesundheitszustand oder ähnliche Angaben. Einträge und Kommentare auf unserer Seite sollten Sie wie auch sonstige öffentliche Beiträge behandeln. 

c) Rechtsgrundlage der Verarbeitung 
Wir betreiben unsere LinkedIn-Unternehmensseite, um uns Ihnen und den anderen Nutzern von LinkedIn zu präsentieren und um mit Interessenten in Kommunikation treten zu können. Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erfolgt auf der Grundlage unseres berechtigten Interesses, die Leistungen unseres Unternehmens und uns selbst optimal zu präsentieren, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Sofern Sie uns über LinkedIn kontaktieren, weil Sie Interesse an einer Anstellung in unserem Unternehmen haben, ist Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

8. Rechte der betroffenen Person
Als betroffene Person haben Sie die folgenden Datenschutzrechte nach der DSGVO und dem BDSG-neu:

8.1 RECHT AUF AUSKUNFT NACH ART. 15 DSGVO
Die von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so hat sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf folgende Informationen:

  • Die Verarbeitungszwecke
  • Die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
  • Die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen
  • Falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
  • Das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
  • Das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
  • Wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
  • Das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Der Verantwortliche ist verpflichtet, eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zur Verfügung zu stellen. Für alle weiteren Kopien, die die betroffene Person beantragt, kann der Verantwortliche ein angemessenes Entgelt auf der Grundlage der Verwaltungskosten verlangen. Stellt die betroffene Person den Antrag elektronisch, so sind die Informationen in einem gängigen elektronischen Format zur Verfügung zu stellen, sofern sie nichts anderes angibt.

8.2 RECHT AUF BERICHTIGUNG UNRICHTIGER DATEN NACH ART. 16 DSGVO
Die von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat die betroffene Person das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

8.3 RECHT AUF LÖSCHUNG NACH ART. 17 DSGVO ("RECHT AUF VERGESSENWERDEN")
Die von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

  • Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 a) oder Art. 9 Abs. 2 a) DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

8.4 RECHT AUF EINSCHRÄNKUNG DER VERARBEITUNG NACH ART. 18 DSGVO
Die von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig und die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
  • Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

8.5 RECHT AUF DATENÜBERTRAGBARKEIT NACH ART. 20 DSGVO
Die von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche sie einem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 a) oder Art. 9 Abs. 2 a) oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO beruht und die Verarbeitung mit Hilfe automatisierter Verfahren erfolgt. Dieses Recht gilt jedoch nicht für eine Verarbeitung, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

8.6 RECHT AUF WIDERSPRUCH NACH ART. 21 DSGVO
Die von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche wird die Daten im Falle eines Widerspruchs nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person gegenüber dem Verantwortlichen der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird der Verantwortliche die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Zudem hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

8.7 AUTOMATISIERTE ENTSCHEIDUNGEN IM EINZELFALL EINSCHLIESSLICH PROFILING NACH ART. 22 DSGVO
Die von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern

  • die Entscheidung nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist, oder
  • aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder
  • mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.

8.8 RECHT AUF WIDERRUF EINER DATENSCHUTZRECHTLICHEN EINWILLIGUNG
Die von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

8.9 RECHT AUF BESCHWERDE BEI EINER AUFSICHTSBEHÖRDE NACH ART. 77 DSGVO/§ 19 BDSG
Die von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese Verordnung verstößt.

9. Datenübermittlung in Drittstaaten
Eine Datenübermittlung in Drittstaaten oder an eine internationale Organisation erfolgt derzeit nicht und ist auch nicht geplant, es sei denn dies wird in den vorliegenden Datenschutzhinweisen explizit beschrieben.

10. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten
Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen diejenigen personenbezogenen Daten bereitgestellt werden, die für die Aufnahme und Durchführung einer Geschäftsbeziehung und der Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten sind wir nicht in der Lage, einen Vertrag zu schließen oder diesen durchzuführen. Sofern eine Angabe freiwillig erfolgen kann, haben wir diese Angabe im jeweiligen Erhebungsformular gekennzeichnet.

11. Automatisierte Entscheidungsfindung, Profiling
Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine ausschließlich automatisierte Entscheidungsfindung oder ein Profiling im Sinne des Art. 22 DSGVO.

Information für Mieter - Artikel 13

Information zum Datenschutz bei Erhebung von personenbezogenen Daten gemäß Art. 13 DSGVO für Wohnungsmiet- und Nutzungsverträgen, von Garagen- und Stellplatzmietverträgen sowie für Personen in Zusammenhang mit WEG- und Fremdverwaltungen

[hier mehr]

Information für gewerbliche Miet- und Pachtverträge - Artikel 13

Information zum Datenschutz bei Erhebung von personenbezogenen Daten gemäß Art. 13 DSGVO für gewerblicher Miet- und Pachtverträge

[hier mehr]

Information für Bewerber - Artikel 13

Information zum Datenschutz bei Erhebung von personenbezogenen Daten gemäß Art. 13 DSGVO für Bewerber

[hier mehr]