Wohnprojekte (Mieterauswahl durch die Wohnbau Mainz)

Wohnprojekt "Alleinerziehende"

Die Projektidee ist das gemeinschaftliche und soziale Miteinander mit gegenseitiger Unterstützung. Neben den Wohnungen bietet ein Gemeinschaftsraum dafür Platz.

  • 30 Wohnungen
  • 2 bis 4 ZKB von 57 bis 110 m²
  • 4 Wohnungen sind öffentlich gefördert (Wohnberechtigungsschein erforderlich)

Adresse:
Wohnen für Alleinerziehende und Familien
Fritz-Ohlhofstr. 1-5
55122 Mainz-Hartenberg

Ihre Wohnbau-Ansprechpartnerin:
Silvia Wendel - Tel: 06131/807 207 - Mail: wendel(at)wohnbau-mainz.de

Wohnprojekt "Grüner Hof"

Seit 2005 leben in dieser geförderten Wohnanlage Singles, Familien, alte und junge, behinderte und alleinerziehende Menschen generationsübergreifend zusammen. Voraussetzung für den Bezug einer Wohnung ist ein Wohnberechtigungsschein für geringe oder mittlere Einkommen sowie ehrenamtliches Engagement im Wohnprojekt.

  • 55 Wohnungen, 25 davon barrierearm
  • 1 bis 5 ZKB mit Balkon oder Terrasse bzw. kleinem Gartenanteil von 38-116 m², teilweise mit Aufzug
  • Gemeinschaftsraum und Gast Hof Grün

Adresse:
Leibnizstraße 27/29
55118 Mainz

Ihre Wohnbau-Ansprechpartnerinnen:
Pia Sinock - Tel: 06131/807 533 - Mail: sinock(at)wohnbau-mainz.de
Astrid Kiefer - Tel: 06131/807 551 - Mail: astrid.kiefer(at)wohnbau-mainz.de


Wohnprojekte (Mieterauswahl durch Vereine)

Wohnprojekt Layenhof e.V., Mainz-Finthen

Die Idee des integrativen Wohnprojektes ist es, sich eigenverantwortlich zu verwalten und nachbarschaftliches Miteinander zu fördern. Gemeinschaftsräume stehen zur Verfügung.

  • 32 Wohnungen
  • 3 bis 5 ZKB von 75m² bis 110 m²
  • alle Wohnungen sind freifinanziert

Adresse:
Wohnprojekt Layenhof e.V.
Am Finther Wald 26-28 und 42-44
55126 Mainz-Finthen
Mail: info@wohnprojekt-layenhof.de

"VIS-a-VIS - Gemeinschaftliches Wohnen 50+", Mainz-Hartenberg

2014 bezogen die Mitglieder des gemeinnützigen Vereins VIS-a-VIS die altersgerechten Wohnungen im Martin-Luther-King-Park. Gemäß dem Motto „aktiv und gemeinsam statt passiv und einsam“ unterstützen sich die Mieter des Projekts gegenseitig bei Bedarf und organisieren gemeinsam vielfältige Aktionen und Unternehmungen.

  • 33 barrierearme Wohnungen
  • 2 bis 4 ZKB mit Balkon oder Terrasse sowie Aufzug von 55 bis 105 m²
  • 1 Gemeinschaftswohnung mit Terrasse, 1 Werkraum und 1 Waschmaschinenraum

Adresse:
Vis á Vis
Wohnalternative im Martin-Luther-King-Park e.V.
John-F.-Kennedy-Str. 6 - 6 b
55122 Mainz
Mailadresse: info@vis-a-vis-in-mainz.de

Wohnprojekt "Queer im Quartier e.V.", Mainz-Neustadt

2017 wurde "Queer im Quartier e.V." gegründet. Ziel ist es, ein diskriminierungsfreies und generationsübergreifendes Wohnen zu ermöglichen. Queer geprägte, Transgender, aber auch hetero-sexuelle Menschen, Singles, Paare und Familien sollen im Wohnprojekt gemeinsam leben. Der Verein bietet zudem für gemeinschaftliche Aktivitäten eine Gemeinschaftswohnung, die für Veranstaltungen oder auch zur Unterbringung von Gästen zur Verfügung steht.

  • 22 Wohnungen
  • die Wohnungen haben zwei bis vier Zimmer
  • es gibt sowohl öffentlich geförderte wie auch freifinanzierte Wohnungen

Adresse:
"Queer im Quartier e.V."
Wallaustraße 95
55118 Mainz-Neustadt

Wohnprojekt "stattVilla Mainz e.V.", Mainz-Hartenberg

2017 hat sich "stattVilla Mainz e.V. " als generationsübergreifender Verein gegründet. Das Leitbild ist, sich als Hausgemeinschaft "von Jung und Alt" zu ergänzen, persönlichen Freiraum zuzugestehen, Aktivitäten zu verwirklichen, Verantwortung für die Gemeinschaft zu übernehmen sowie Ressourcen durch das Teilen zu schonen.

  • 36 Wohnungen
  • 9 Wohnungen öffentlich gefördert (Wohnberechtigungsschein erforderlich)
  • 2-4 Zimmer von 47 bis 100 qm

Adresse:
"stattVilla Mainz e.V."
Jakob-Steffan-Straße 89
55122 Mainz
Mail: mail(at)stattvilla-mainz.de
Website: www.stattvilla-mainz.de


Zuhause in Mainz (Mieterauswahl durch die Wohnbau Mainz)

Unter dem Motto “Zuhause in Mainz - miteinander sorgenfrei leben” errichtet die Wohnbau Mainz Wohnprojekte, die den gesellschaftlichen Anforderungen an ein modernes und lebensphasenorientiertes Wohnen Rechnung tragen.

Besonderheiten der Projekte sind ein ehrenamtlich betriebenes Nachbarschaftscafé und ein eigener Kooperationspartner im Pflegebereich. Die Leistungen des Pflegedienstes können bei Bedarf gegen Entgelt in Anspruch genommen werden, eine Betreuungspauschale wird nicht erhoben. Alle Wohnungen sind barrierearm. Das Angebot richtet sich an Jung und Alt, an Menschen mit und ohne Handicap.

"Zuhause in Mainz" Hartenberg

Zentral im Stadtteil Hartenberg-Münchfeld gelegen, überzeugt die Wohnanlage "Am Cavalier Holstein" durch eine klare Architektur. Die sechs Gebäude sind von großzügigen Grünflächen umgeben. Das Nachbarschaftscafé bietet den Bewohnerinnen und Bewohnern sowie den Menschen aus dem gesamten Stadtteil einen Anlaufpunkt.


- 96 barrierefrei zugängliche Wohnungen mit zwei, drei oder vier Zimmern (51- 98 qm)
- alle Wohnungen sind mit dem Aufzug erreichbar
- Versorgungssicherheit rund um die Uhr durch das Servicebüro von ProSalus

Adresse:
"Zuhause in Mainz - miteinander sorgenfrei leben"
Wohnanlage "Am Cavalier Holstein"
John-F.-Kennedy-Straße 19-27
55122 Mainz

Ansprechpartnerin für Rückfragen:
Alda Flaspöhler-Pregitzer
Mail: flaspoehler-pregitzer(at)wohnbau-mainz.de
Telefon: 06131 -807 550

"Zuhause in Mainz" Ebersheim

Die Wohnanlage liegt wunderschön am Ortsrand von Ebersheim und passt sich in die Umgebung ein. Vom Quartier aus sind es nur wenige Minuten bis zum Einkaufsmarkt oder zur Bushaltestelle. Das Nachbarschaftscafé lädt zum Verweilen ein und der Pflegedienst GPS bietet Unterstützung, wenn die Mieter Hilfe benötigen. Ein eigenes Quartiersmanagement organisiert Veranstaltungen und koordiniert die verschiedenen Angebote im Café.

- 75 komfortable 2- bis 4-Zimmerwohnungen mit schwellenfreien Duschbereichen
- alle Wohnungen mit Terrasse oder Loggia
- Nachbarschaftscafé und Pflegedienst im Quartier

Adresse:
"Zuhause in Mainz - miteinander sorgenfrei leben"
Wohnanlage "In den Teilern 12-16"
55129 Mainz-Ebersheim

Ansprechpartnerin für Rückfragen:
Monika Schwaben-Dickgreber
Mail: schwaben-dickgreber(at)wohnbau-mainz.de
Tel: 06131 -807 309

"Zuhause in Mainz" Mombach

Im traditionellen Mainzer Stadtteil Mombach gelegen, bietet das "Zuhause in Mainz"-Projekt mit einer integrierten Tagespflege einen besonderen Mehrwert für die Bewohner im gesamten Westring. Im Erdgeschoss befindet sich ein Nachbarschaftscafé, das den Dreh- und Angelpunkt für die Menschen im Quartier bildet. Quartiersentwicklerinnen organisieren vor Ort Veranstaltungen und sind Ansprechpartnerinnen für die Menschen im Stadtteil.

- 15 barrierearme Zweizimmer-Wohnungen
- alle Wohnungen sind barrierearm, per Aufzug zu erreichen und haben einen Balkon
- Nachbarschaftscafé und Caritas-Tagespflege vor Ort

Adresse:
"Zuhause in Mainz - miteinander sorgenfrei leben"
Westring 46A
55120 Mainz-Mombach

Ansprechpartnerin für Rückfragen:
Silvia Wendel
Mail: wendel@wohnbau-mainz.de
Telefon: 06131-807 207


"Zuhause in Mainz", Neustadt

Der Gebäudekomplex mit 156 Wohnungen rund um den Karoline-Stern-Platz wird voraussichtlich Ende 2022 fertiggestellt.

  • 2-4 Zimmerwohnungen mit überwiegend schwellenlosen Bädern
  • alle Wohnungen mit Balkon oder Terrasse
  • Nachbarschaftscafé und Versorgungssicherheit durch Pflegedienst im Quartier
  • Mehr Informationen ...